lll▷ GLÜCKSSPIELSUCHT - AUF REKORDNIVEAU
Zurück

REKORD BEI SPIELSUCHT-BERATUNG

REKORD BEI SPIELSUCHT-BERATUNG BLOG ARTIKEL

In Großbritannien werden immer mehr Menschen mit Glücksspielsucht konfrontiert. Verschiedene Studien & Hilfsorganisationen warnen bereits jetzt vor hohem Anstieg und untermalen ihre Vermutung mit Zahlen aus aktuellen Anrufen bei freiwilligen Beratungseinrichtungen.

Veränderte Gesellschaft

Glücksspielsucht ist allgegenwärtig. Hierbei gibt es jedoch völlig unterschiedliche Menschengruppen. Die einen die das Problem eigenständig erkannt haben und versuchen sich aus einer gefährlichen Spule zu befreien. Und denen die über viele Jahre hinweg in einen bitteren Apfel aus Verzweiflung und Selbstüberschätzung beißen müssen, bis zu dem Zeitpunkt an dem das private Leben ernsthaft auf den Kopf gestellt wird. Gegen diesen gefährlichen Strom versuchen diverse Beratungseinrichtungen und Spielerschutz-Organisationen aber auch die Staaten und Länder Jahr für Jahr anzukämpfen und zu helfen. Durch offene Kommunikation sowie deutlich einsehbaren Hinweisen und speziell in den letzten zwei Jahren wahrlich hervor geschossenen Regulierungen und Lizenzvergaben, sind Verantwortliche stets engagiert, ein gutes Gleichgewicht zu schaffen. Die britische Spielerschutz-Organisation GamCare, hat speziell im vergangenen Jahr einen massiven Anstieg von Anrufen verzeichnet. Insgesamt gingen über 44.000 neue Anfragen ein, die das wachsende Problem mit der Glücksspielsucht in der Gesellschaft dramatisch verdeutlichen.

Kraftakt

Bei weit über 38.000 Beratungsgesprächen, die in Großbritannien geführt worden sind, ist eine dringende Notwendigkeit von effektiven Lösungen gegen übermäßiges Glücksspiel mehr als deutlich. Negative Beweggründe wie Stress, dicht gefolgt von finanziellen Problemen, stellen in dem Fall die Mehrheit der behandelnden Patienten dar und signalisieren eine besorgniserregende Entwicklung.

Auch soziale Schwierigkeiten und Stimmungsschwankungen gehören zu den Auswirkungen von Glücksspielsucht. Angesichts dieser Situation fordert GamCare auch weiterhin entschlossene Maßnahmen zum Schutz der Spieler. Insbesondere bei Spielautomaten, die sowohl online als auch in terrestrischen Casinos als Hauptquelle für Glücksspielsucht identifiziert worden sind. Mit einer Steigerung von knapp 5% zum Vorjahr, steht Großbritannien in den nächsten Jahren einem problematischen Kraftakt gegenüber.

Präventiv und Langfristig

GamCare schlägt vor, verpflichtende Einsatz- und Zeitlimits sowie Spielpausen einzuführen. Außerdem sollten Spieler ihre Gewinne und Verluste jederzeit überprüfen können. Eine verbesserte Schulung des Personals in Spielhallen ist ebenso unerlässlich, um gefährdete Personen frühzeitig zu erkennen und ihnen zu helfen. Eine mögliche Lösung wäre auch die Erhöhung des Alterslimits für bestimmte Automatenspiele, um den Zusammenhang zwischen frühem Glücksspiel und späteren Verläufen zu unterbrechen. All diese Maßnahmen könnten das aktuelle Problem nicht nur eindämmen, sondern auch präventiv und langfristig wirken. Da Großbritannien bei weitem nicht das einzige Land ist, welches seine Initiativen dauerhaft anzupassen versucht, wird es auch in den nächsten Jahren immer weitere Optimierungen zu diesem Thema geben. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Mit verantwortungsvollen Grüßen aus dem Spielo TV Camp!