Online Casino mit PayPal Einzahlungen 2021

Alles rund um PayPal Casinos in der Schweiz

Wenn es um die Zahlung bei Anbietern für Online-Glücksspiele geht, machen sich noch immer viele Nutzer auf die Suche nach einem Online Casino mit PayPal. PayPal gilt als eine der schnellsten und sichersten Zahlungsmethoden im Internet und tatsächlich war es auch eine Zeit lang möglich, auf diese Weise das Spielerkonto bei verschiedenen Anbietern aufzufüllen. Das ist heute jedoch nicht mehr so. Im Jahr 2019 hat sich der Zahlungsdienstleister entschieden, nicht mehr für Online-Casinos eingesetzt werden zu können. Ein Online Casino mit PayPal Einzahlung gibt es heute daher nicht mehr. Wir von SpieloTV wollten wissen, warum das so ist und wie das eigentlich damals in einem PayPal Online Casino so ablief.

Weiterlesen
Casino des Monats
Top Casinos
98/100
93/100
91/100

Die besten Online Casinos mit PayPal Alternativen in der Schweiz 2021

PayPal

Zahlung mit PayPal – Schritt für Schritt

PayPal wurde als Zahlungsdienst von eBay ins Leben gerufen und immer mehr auch für andere Zahlungen in Anspruch genommen. Grund dafür war, dass es für die Nutzer besonders einfach ist, über PayPal Zahlungen durchzuführen und auch zu empfangen. Wenn du diese Option ein einem Paypal Casino in der Schweiz nutzen wolltest, waren die folgenden Schritte notwendig:

  1.     Kontoeröffnung

Der erste Schritt ist es immer, beim ausgewählten Casino ein Konto zu eröffnen. Das funktioniert meist schon mit wenigen Klicks. Du gehst auf die Webseite des Online Casinos mit PayPal und gibst die geforderten Daten ein. Dazu gehören deine Mail sowie dein Name. Nachdem du dann den Link in einer an dich gesendeten Mail geklickt hast, kannst du auch schon die nächsten Schritte ausführen.

  1.     Überprüfung der Identität

Der Casino-Betreiber möchte wissen, wer du bist und ob du die korrekten Daten für die Anmeldung angegeben hast. Optimal ist es, wenn du direkt die Überprüfung deiner Identität durchführst. Dies hat für dich den Vorteil, dass du später bei einer gewünschten Auszahlung keine langen Prozesse mehr durchlaufen musst.

  1.     Erstellung eines Kontos beim Anbieter

Um im Online Casino PayPal als Zahlungsdienstleister nutzen zu können, brauchst du auch bei PayPal selbst ein Konto. Gehe dafür direkt auf die Seite des Dienstleisters und eröffne dein Konto. Du verknüpfst es dann mit deiner Kreditkarte oder deinem Bankkonto und schon kann es losgehen.

  1.     Ein- und Auszahlung

Die Ein- und Auszahlung bei einem PayPal Casino in der Schweiz dauert dann nicht lange. Gerade deshalb greifen sehr viele Nutzer gerne auf ein PayPal Online Casino zurück. Lade mit wenigen Klicks dein Spielerkonto auf. Das Geld ist sofort zu sehen und du kannst gleich mit dem Spiel starten. Bei der Auszahlung wählst Du den Betrag aus, der transferiert werden soll. Bei den meisten Anbietern erscheint das Geld dann ebenfalls nach wenigen Minuten direkt bei PayPal.

 

Durchschnittliche Einzahlungs- und Auszahlungszeiten von PayPal

Die durchschnittlichen Ein- und Auszahlungszeiten bei einem Online Casino mit PayPal liegen bei nur wenigen Minuten. Der Zahlungsdienstleister geht sozusagen für dich oder auch für das Casino in Vorkasse. Da eine direkte Verbindung mit dem Bankkonto besteht, zieht PayPal den Betrag dort ab und überweist ihn an das Casino. Innerhalb von wenigen Minuten siehst du in deinem Spielerkonto, wie hoch der Betrag ist, den du in Slots und andere Spiele investieren kannst.

Die Dauer der Auszahlung hängt oft auch von den Bearbeitungszeiten bei einem PayPal Casino in der Schweiz ab. Während es bei einer Online Casino PayPal Einzahlung nur kurz dauert, kann es bei einer Auszahlung schon ein wenig mehr Zeit kosten. Unsere Experten von SpieloTV nutzen diesen Anhaltspunkt daher in den Vergleichen und Testberichten. Wir schauen nach, wie lange die Auszahlungszeiten bei einem Anbieter generell sind.

 

KYC-Anforderungen für PayPal

Know-your-customer – hast du schon einmal von dieser Vorgabe gehört? Casino-Betreiber sind im Rahmen des Gesetzes gegen die Geldwäsche verpflichtet zu kontrollieren, ob die Angaben ihrer Kunden stimmen. Das gilt auch dann, wenn du eine Online Casino PayPal Einzahlung durchführen möchtest. Dazu gehören die folgenden Aspekte:

  • Abfrage von Namen, Alter und Adresse
  • Einreichen deiner Ausweispapiere
  • Nachweis über die Adresse in Form einer aktuellen Rechnung
  • Abschluss der Identifizierung

Auch dann, wenn du ein Konto beim Zahlungsdienstleister anmeldest, um mit PayPal im Online Casino zu bezahlen, ist eine Identifizierung notwendig. Diese erfolgt durch die Angabe deiner Kreditkarten-Daten oder auch der Bankverbindung. Du bekommst von PayPal einen Cent überwiesen und gibst dann die Nummer ein, die sich im Betreff befindet.

Wichtig: Die Identifizierung dient auch zu deinem Schutz. Das heißt, der Anbieter stellt sicher, dass niemand mit deinen Daten Einzahlungen durchführen kann. Einen zusätzlichen Schutz gibt es durch die verschlüsselte Verbindung. Auch diese erhöht die Sicherheit.

 

Die Geschichte von PayPal

PayPal ist ein elektronischer Zahlungsdienstleister, der im Jahr 1998 gegründet wurde. Die Entwickler haben sich auf die Suche nach einer Online-Zahlungsmethode gemacht, die mit wenigen Klicks Zahlungen ermöglicht. Auf der Suche nach einem Abnehmer für das Angebot hat sich das bekannte Auktionshaus eBay gefunden. eBay übernahm PayPal und machte das Unternehmen zu einer Tochter, die sich in den folgenden Jahren beeindruckend entwickelte.

Mit dem Einsatz bei dem Auktionshaus nahm die Anzahl an Nutzern immer mehr zu. Im Jahr 2015 wurde PayPal schließlich zu einem eigenen Unternehmen. Der Finanzdienstleister erhielt die Banklizenz und wurde von immer mehr Shops als Zahlungsmethode aufgenommen.

Erst im Jahr 2004 wurde die Webseite auf Deutsch zur Verfügung gestellt. Tatsächlich gab es die Banklizenz für den europäischen Raum sogar schon im Jahr 2007. Eine gewisse Zeit lang war es auch möglich, im Online Casino die PayPal Einzahlung durchzuführen. Im Jahr 2019 hat sich das Unternehmen jedoch entschieden, dies nicht mehr möglich zu machen.

Hinweis: PayPal wollte abwarten, wie sich das Glücksspielgesetz ändert. Die Sorge davor, durch Schadensersatzansprüche der Spieler in die Zahlungspflicht genommen zu werden, war stetig vorhanden. Daher haben sich die Verantwortlichen entschieden, ihre Zahlungsmethode für Online-Casinos nicht mehr zur Verfügung zu stellen. Das gilt auch für ein PayPal Casino in der Schweiz.

 

PayPal im Vergleich mit anderen Zahlungsanbietern

Wird im Online Casino PayPal nicht mehr als Zahlungsmethode angeboten, machst du dich vermutlich auf die Suche nach Alternativen. Doch wie sieht es eigentlich mit den Alternativen aus, die durch die Casinos angeboten werden? Das Online Casino mit Neteller oder auch das Skrill Casino sind gern genutzte Alternativen. Bei beiden Varianten handelt es sich ebenfalls um Online-Zahlungsdienstleister, die das Geld innerhalb einer kurzen Zeit auf das Konto beim Casino transferieren.

Das PayPal Online Casino ist also nicht die einzige Möglichkeit, um mit einem eWallet zu zahlen. Aber auch weitere Varianten werden nach wie vor durch die Betreiber zur Verfügung gestellt. Zu den Vorteilen von PayPal gehört natürlich, dass du mit einem Konto bei dem Anbieter in zahlreichen verschiedenen Shops bezahlen kannst. Das ist mit vielen anderen Wallets noch nicht möglich, da diese noch keine so große Akzeptanz genießen. Das heißt, wenn im Online Casino PayPal nicht mehr angeboten wird, musst du vielleicht bei einem anderen Wallet ein Konto anlegen.

Du kannst aber bei den meisten Anbietern auch weiter mit Kreditkarte oder sogar mit Sofortüberweisung bezahlen. Beide Varianten sorgen ebenfalls dafür, dass du das Geld innerhalb einer kurzen Zeit direkt auf dem Konto hast. Anders sieht es bei der Banküberweisung aus. Auch diese ist durchaus eine Alternative, wenn im Online Casino PayPal nicht mehr angeboten wird. Es kann aber mehrere Werktage dauern, bis du das Geld dann zur Hand hast und nutzen kannst.

PayPal

 

Die beliebtesten Zahlungsmethoden

Neben PayPal gibt es noch andere Zahlungsmethoden, die durchaus als sehr beliebt gelten und häufig in Anspruch genommen werden. Vielleicht hast du ja selbst eine Zahlungsmethode, die du sehr gerne nutzt. Unsere Erfahrungen zeigen, dass viele Nutzer gern auf die Kreditkarte zurückgreifen. Die Kreditkarte ist also ein beliebtes Zahlungsmittel. Das hat verschiedene Gründe:

  • Zahlreiche Menschen haben heute eine Kreditkarte.
  • Die Kreditkarte gilt als sicheres Zahlungsmittel, wenn du deine Daten schützt.
  • Das Geld wird direkt auf das Konto beim Anbieter übertragen.
  • Du kannst direkt durchstarten mit den Slots.

Diese Punkt werden auch durch die Sofortüberweisung erfüllt. Hier gibt es inzwischen die Möglichkeit, mit einer Sofortüberweisung den gewünschten Betrag zu transferieren.

Wenn es um die Sicherheit geht, bevorzugen zudem viele Nutzer noch immer die Banküberweisung. Hier brauchst du ein wenig Geduld. Das heißt, dass es mehrere Werktage dauern kann, bis das Geld auf deinem Konto beim Casino erscheint. Allerdings gibst du über die Webseite des Casinos keine empfindlichen Daten weiter.

Hinweis: Welche der Zahlungsmethoden besonders beliebt sind, lässt sich so klar nicht sagen. Hier kommt es immer darauf an, was für dich wichtig ist.

 

Zahlungsmethode PayPal – FAQ

Muss ich die gleiche Ein- und Auszahlungsmethode verwenden?

Im Rahmen des Gesetzes zum Schutz vor Geldwäsche gilt die Vorgabe, dass Zahlungen für das Casino und vom Casino möglichst über dieselbe Methode erfolgen müssen. Was heißt das für dich? Entscheidest du dich für die Einzahlung per Kreditkarte, kannst du dir deine Gewinne auch nur über die Kreditkarte auszahlen lassen. Normalerweise ist es dann nicht möglich, dich noch für eine andere Methode zu entscheiden.

Das Ziel ist es zu verhindern, dass es zur Geldwäsche über die Nutzung des Casinos kommt. In einigen Fällen ist es nicht möglich, eine Auszahlung zu erhalten, wie bei der Paysafecard. Bei PayPal ist das nicht der Fall. Das heißt, wenn du Geld auf dein Spielerkonto mit PayPal übertragen hast, werden die Gewinne auch wieder auf das Konto ausgezahlt.

Warum sperrt ein Anbieter mein Konto?

Wenn ein Konto gesperrt wird, dann kann das verschiedene Ursachen haben. So ist es möglich, dass du dich vielleicht noch gar nicht verifiziert hast. Bei der Anmeldung im Casino wird oft nur nach der Mail-Adresse gefragt. Die Verifizierung muss aber dennoch durchgeführt werden. Dafür ist es oft notwendig, in den internen Bereich zu gehen und hier die benötigten Papiere hochzuladen. Hast du das nicht getan, aber eine Auszahlung angefordert, kann es zu einer vorübergehenden Sperrung kommen.

Eine weitere Option ist, dass du möglicherweise falsche Angaben gemacht hast. Die von dir gemachten Angaben werden geprüft. Stellt sich heraus, dass dein Alter, dein Wohnort oder auch dein Name nicht stimmen, wird eine Sperrung durchgeführt.

Möglicherweise hast du auch mehrere Konten zeitgleich eröffnet und das ist durch die Vorgaben des Anbieters nicht erlaubt. Auch hier werden immer wieder Prüfungen durchgeführt. Kommt es bei einem Abgleich heraus, dass du verschiedene Konten unter deinem Namen führst, ist eine Sperrung möglich.

Kann ich einen PayPal-Bonus erhalten?

Der Bonus ist gerade in einem Casino oft die Kirsche auf der Torte. Es gibt den Einzahlungsbonus und auch Freispiele, die du in Anspruch nehmen kannst. Wie der Bonus aussieht, hängt dabei davon ab, für welches Casino du dich entscheidest. Dies gilt auch für die Höhe sowie die Bonusbedingungen.

In den Bonusbedingungen ist in der Regel festgehalten, ob eine Inanspruchnahme mit allen Zahlungsmethoden möglich ist. Zu den Zeiten, in denen du noch Geld mit PayPal auf dein Konto beim Casino einzahlen konntest, war PayPal als Zahlungsmethode meist sogar ausgeschlossen. Das heißt, wurde die Casino Einzahlung mit PayPal durchgeführt, konntest du keinen Bonus in Anspruch nehmen. Grund dafür sind die Gebühren, die durch den Zahlungsdienstleister aufgerufen werden.

Wie sicher sind die Zahlungen per PayPal?

PayPal gilt als seriöser und sicherer Zahlungsdienstleister, der sogar über eine Banklizenz verfügt. Die Grundlagen für die Übertragung von Geld mit PayPal sind überschaubar und transparent. Du brauchst dafür ein Konto direkt beim Anbieter, das mit deiner Kreditkarte oder auch mit deinem Bankkonto verknüpft wird. Du entscheidest, wie viel Geld du zu PayPal transferierst. Zahlungen können aber auch direkt über deine Karte oder dein Bankkonto abgebucht werden. Das heißt, du musst nicht unbedingt Guthaben bei PayPal haben, um Einzahlungen durchführen zu können.

Der Anbieter arbeitet ausschließlich mit gesicherten Verbindungen. Kommt es zu unbefugten Zugriffen auf dein Konto, wirst du normalerweise direkt informiert. Dennoch hast du natürlich die Aufgabe, dich um einen effektiven Schutz deines Kontos zu kümmern. Dazu gehört auch ein sicheres Passwort.

PayPal bietet zusätzlich einen Käuferschutz an. Als Käufer kannst du dich an den Anbieter wenden, wenn du Probleme hast. PayPal prüft dann nach und setzt sich mit dem Verkäufer in Verbindung. Im Rahmen eines Prüfungsvorganges wird entschieden, ob du dein Geld erstattet bekommst oder ob alles korrekt durchgeführt wurde. So wird dir zusätzliche Sicherheit geboten.

Wie sieht es mit Sportwetten aus?

Interessant ist der Aspekt, dass die Einzahlung per PayPal noch immer möglich ist, wenn der Casino-Betreiber auch Sportwetten anbietet. Für Sportwetten hat PayPal die Möglichkeit, über den Dienstleister Geld zu übertragen, nicht gesperrt. Das bringt dir aber auch nur dann etwas, wenn du das Geld auch für die Sportwetten verwenden möchtest. Wenn deine Einzahlung mit dem Zahlungsdienstleister durchgeführt wurde, kannst du mit diesem Geld auch nur Sportwetten eröffnen.

Du möchtest eigentlich nur Sportwetten eröffnen? Dann hast du das Glück, dass du möglicherweise einen Sportwetten-Anbieter finden kannst, der eine Einzahlung über PayPal ermöglicht.

Die Kosten bei der Zahlungsmethode PayPal

Bei PayPal handelt es sich um einen Zahlungsdienstleister, der eine hohe Sicherheit bietet. Allerdings ist dies auch mit Kosten verbunden. Diese Kosten werden durch den Empfänger des Geldes getragen. Das heißt, wenn du auf dein Spielerkonto Geld mit PayPal überträgst, bekommst du einen Käuferschutz und der Betreiber muss die Kosten tragen. Es gibt einige Casinos, die daher Gebühren aufgerufen haben, wenn es um die Zahlung mit PayPal ging. Die Gebühren wurden also auf die Spieler umgelegt.

Die Kosten sind auch einer der Gründe, warum PayPal als Methode für die Einzahlung oft ausgeschlossen wurde, wenn es einen Bonus gab. Wolltest du den Bonus gerne in Anspruch nehmen, hat das nicht funktioniert, wenn du das Geld per PayPal eingezahlt hast.

100% bis zu
CHF 1111
Bonus Code
******
Jackpots.ch Bonus Code
***** Bonus einlösen
Bonus-Details
Typ:
Einzahlungsbonus
Auszahlbar:
ja
Bedingungen:
30x Bonus
100% bis zu
CHF 777
Bonus Code
******
Casino777.ch Bonus Code
***** Bonus einlösen
Bonus-Details
Typ:
Einzahlungsbonus
Auszahlbar:
ja
Bedingungen:
30x Bonus
100% bis zu
CHF 300
Bonus Code
******
MyCasino.ch Bonus Code
***** Bonus einlösen
Bonus-Details
Typ:
Einzahlungsbonus
Auszahlbar:
ja
Bedingungen:
35x Bonus
100% bis zu
CHF 300
Bonus Code
******
7 Melons Bonus Code
***** Bonus einlösen
Bonus-Details
Typ:
Willkommensbonus
Auszahlbar:
ja
Bedingungen:
35x Bonus
Bonus Code
Bonus-Details
Typ:
Willkommensbonus
Auszahlbar:
ja
Bedingungen:
35x Bonus

Kann jeder ein Konto bei PayPal eröffnen?

PayPal ist eine Plattform, die vergleichbar mit einer Bank ist. Das heißt, hier greifen auch dieselben Vorgaben. Grundsätzlich kann ein Konto nur dann eröffnet werden, wenn du mindestens 18 Jahre alt bist und über ein eigenes Bankkonto oder über eine Kreditkarte verfügst. PayPal agiert international. Das heißt, ein Hauptwohnsitz in Deutschland ist keine Voraussetzung.

Bei der Anmeldung werden deine Daten und Angaben geprüft. Bei der Registrierung von neuen Konten oder Karten erfolgt ebenfalls eine Prüfung durch den Anbieter. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass keine Geldwäsche betrieben wird.

 

Fazit zur Zahlungsmethode PayPal

Unter den Online Casino Zahlungsmethoden gehört PayPal zu den beliebtesten Varianten. Bis heute machen sich viele Nutzer, die sich gerne bei einem Casino anmelden möchten, auf die Suche nach einem Online Casino mit PayPal. Dass es diese nicht mehr gibt, ist oft noch nicht bekannt. Als Alternative stehen zwar das Paysafe Casino oder auch ein Casino mit Twint zur Verfügung. Doch PayPal gilt noch immer als eine der einfachsten Plattformen für genau diese Aufgabe.

Zu den größten Vorteilen gehörte dabei der schnelle Geldtransfer. Legst du ein Konto bei PayPal an, kannst du dieses mit deiner Kreditkarte oder deinem Bank-Account verknüpfen. Sowohl Geld, das an das Casino gehen sollte als auch Auszahlungen vom Casino lassen sich dann einfach transferieren. Inzwischen hat sich PayPal entschieden, für die Casinos nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Ob sich dies noch einmal ändern wird, ist bisher nicht bekannt. Unsere Experten von SpieloTV führen jedoch immer wieder Vergleiche durch und informieren direkt über Änderungen.

Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter